Sonntag, den 17.07.2022

 

Herren 60 unterliegen unglücklich

 

 

Die Herren 60 des Tennisvereins Sösetal-Förste traten am vergangenen Samstag vor heimischer Kulisse gegen den SV GW EIliehausen an. Die Einzel begannen dabei denkbar ungünstig. Alle vier Einzelspieler verloren den ersten Satz und liefen somit einem Rückstand hinterher. Rolf Lagershausen und Reinhard Jorgowski nahmen den Kampf an und erzwangen durch starke Leistungen jeweils einen entscheidenden Match-Tiebreak. Während Lagershausen diesen mit 10:6 für sich entscheiden konnte, musste sich Jorgowski hauchdünn mit 7:10 geschlagen geben. Somit ging es mit einem 1:3 Rückstand in die Doppel. Diese sollten noch einmal Spannung bis zum Schluss liefern. Sowohl Lagershausen/Jorgowski, als auch Werner Binner/Herbert Greger mussten in ansehnlichen und ausgeglichenen Matches in den entscheidenden dritten Satz. Hier mussten sich die Doppel des TVS aber mit 8:10 und 6:10 geschlagen geben. Insgesamt unterlag die Mannschaft des TVS auf Grund dreier verlorener Match-Tiebreaks äußerst unglücklich mit 1:5.

 

 


Sonntag, den 10.07.2022

 

Damen 50 und Herren 30 II überzeugen

 

 

Zwei Jugend- und drei Erwachsenenmannschaften des Tennisvereins Sösetal-Förste waren am vergangenen Wochenende im Punktspieleinsatz. Die Juniorinnen U 10 spielten vor heimischer Kulisse gegen den Göttinger TC. Fiona Weitemeyer zeigte hier eine tolle Einzelleistung und gewann klar in zwei Sätzen. Da das zweite Einzel jedoch verloren ging musste das Doppel die Entscheidung bringen. Hier spielte Fiona an der Seite Ihrer Schwester Hannah. Trotz einer guten Leistung mussten sie sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben, sodass man insgesamt mit 1:2 unterlag. Das gleiche Ergebnis gab es bei den Junioren U 10, die auswärts beim TC GW Herzberg antragen. Nach verlorenen Einzeln profitierte das Förster Doppel von der Aufgabe der Gegner, unterlag aber insgesamt dennoch mit 1:2.

 

 

Eine klare 0:6 Auswärtsniederlage kassierten die Damen beim TuS Wettbergen Hannover. Ersatzgeschwächt traten die Damen des TVS nur zu dritt an. Im Einzel konnte nur Sonja Balbinot ihrer Gegnerin Paroli bieten. Nach gewonnenem erstem Satz musste sie jedoch im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Jale Kniepen und Lara Kladnik verpassten in einem guten Doppel letztlich den Ehrenpunkt für den TVS. Deutlich besser lief es dagegen bei den Damen 50, die beim SV Stöckheim antreten mussten. Annette Fahlbusch und Annika Kniepen spielten in ihren Einzeln stark auf und gewannen glatt in zwei Sätzen. Da die beiden anderen Einzel verloren gingen, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hier bewiesen die Damen 50 ihr ganzes Können. Fahlbusch und Kniepen knüpften im Doppel nahtlos an ihre vorherigen Leistungen an und gewannen deutlich. Sehr spannend ging es dagegen im Doppel von Christel Pülm und Marianne Lagershausen zu. In einer sehr ausgeglichenen und ansehnlichen Partie konnte sich das Förster Duo mit 7:6 und 7:6 durchsetzen und machte somit den 4:2 Auswärtssieg perfekt.

 

Einen überzeugenden Auftritt legten auch die Herren 30 II gegen den Gandersheimer TC hin. Jannik Töpperwien und Jan Oleyniczak gewann dank starker Partien in zwei Sätzen. Mathias Falk und Ingo Marzadek hingegen mussten in einen entscheidenden Match-Tiebreak. Während Falk hier unglücklich mit 8:10 unterlag setzte sich Marzadek überzeugend mit 10:1 durch. Mit dieser 3:1 Führung im Rücken ging es anschließend in die Doppel. Hier zeigten beide Förster Doppel tolle Leistungen. Falk und Töpperwien waren ihren Gegnern ebenso überlegen wie Marzadek und Oleyniczak, sodass sich die Herren 30 II letztlich verdient mit 5:1 durchsetzten. Mit diesem Sieg liegt die Mannschaft des TVS aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und muss nach den Sommerferien beim aktuellen Tabellenführer zum direkten Aufstiegsduell antreten.

 

 

 


Sonntag, den 03.07.2022

 

Damen 50 mit spannendem Derby; Herren 30 I sichern sich den Aufstieg

 

Vier Mannschaften waren am vergangenen Samstag und Sonntag für den Tennisverein Sösetal-Förste im Einsatz. Die Junioren U 10 trafen auswärts auf den TV BW Einbeck. Felix Betge zeigte hier im Einzel eine tolle Leistung, musste sich aber knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Yannick Noah Völker unterlag in seiner Partie ebenfalls. Im anschließenden Doppel war Felix Betge gemeinsam mit Jacob Betge erfolgreich und konnte dank einem 6:2 und 6:2 den Ehrenpunkt für den TVS einfahren.

 

 

 

 

Vor heimischer Kulisse kam es am Sonntag zum spannenden Derby bei den Damen 50. Diese hatten den TC RW Osterode zu Gast. Bereits in den Einzeln ging es äußerst spannend zu. Marianne Lagershausen gewann in einer ausgeglichenen Partie mit 6:4 und 6:4. Christel Pülm hingegen musste sich gegen die stark aufspielende Gabi Stövener in zwei Sätzen geschlagen geben. Nervenausreibend waren die Matches von Annette Fahlbusch und Annika Kniepen. Beide kämpften sich nach verlorenem erstem Satz zurück und konnten so einen entscheidenden Match-Tiebreak erzwingen. Annette Fahlbusch zeigte hier in ganzes Können und gewann glatt mit 10:2. Annika Kniepen hingegen musste sich ihrer Gegnerin mit 5:10 geschlagen geben. Insgesamt ging es so mit einem 2:2 Unentschieden in die entscheidenden Doppel. Hier zeichneten sich von Beginn an klare Tendenzen ab. Fahlbusch und Claudia Gross überzeugten vom ersten Punkt an und siegten klar in zwei Sätzen. Den vierten Punkt verpassten hingegen Pülm und Kniepen, da ihre Gegnerinnen ebenfalls ein sehr überzeugendes Doppel spielten. Insgesamt endete das Derby mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden.

 

 

Die Herren 30 I trafen am Sonntag im letzten Saisonspiel auf den direkten Konkurrenten, den Goslarer TC. Daniel Gross und Sascha Peter zeigten sich wie in der gesamten Saison von Beginn an stark und ließen ihren Gegnern keine Chance. Gerrit Riban zeigte zum wiederholten Mal in der Saison ein tolles Comeback, gewann den zweiten Satz nach verlorenem erstem Satz mit 6:1 und sicherte mit einem 10:8 im Match-Tiebreak den dritten Punkt für die Herren des TVS. Dorian Niesel unterlag in einer hochklassigen Partie in zwei Sätzen. Im Doppel waren Niesel/Peter ihren Gegnern im zweiten Doppel klar überlegen und sicherten so den vierten Punkt für den TVS. Mit diesem 4:2 Auswärtserfolg und dem sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel machten die Herren 30 I den verdienten Aufstieg klar.

 

Die Herren 30 II trafen bereits am Samstag zu Hause auf den MTV Rosdorf. Mathias Falk und Jan Oleyniczak zeigten hier von Beginn an gutes Tennis und gewannen ihre Matches hochverdient. Da die beiden weiteren Einzel jedoch verloren gingen, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. In diesen bewiesen die Herren des TVS ihre Doppelqualitäten. Mit druckvollem Tennis überzeugten sie vom ersten Punkt an und fuhren so zwei wichtige Punkte ein. Insgesamt konnte man sich so über einen verdienten 4:2 Heimsieg freuen. Aktuell belegen die Herren 30 II somit aktuell den zweiten Tabellenplatz.

 


Sonntag, den 26. Juni 2022

 

Juniorinnen U 10 siegreich, Herren 30 I kurz vor dem Aufstieg

 

 

 

Für den Tennisverein Sösetal-Förste waren am vergangenen Samstag und Sonntag wieder Mannschaften aus dem Jugend- und dem Erwachsenenbereich im Einsatz.

 

Die Juniorinnen U 10 trafen zu Hause auf dem TC Blau-Weiß Einbeck. Luca Marie Fiebrich und Fiona Weitemeyer zeigten hier in ihren Matches tolle Leistungen und gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen. Im anschließenden Doppel mussten sich Hannah Weitemeyer und Mathilda Gerke trotz einer guten Leistung geschlagen geben. Insgesamt konnten sich die Juniorinnen des TVS aber zurecht über einen 2:1 Heimerfolg freuen.

 

Eine 1:5 Niederlage mussten die Damen vor heimischer Kulisse gegen den TC Bad Pyrmont hinnehmen. Im Einzel waren die Gäste sehr stark und überzeugten auf ganzer Linie. Einzig Lara Kladnik konnte dank starker kämpferischer Leistung in einen entscheidenden Match-Tiebreak gelangen. Hier unterlag sie letztlich unglücklich mit 8:10 und konnte sich somit nicht belohnen. Den Ehrenpunkt sicherten sich Jale Kniepen und Sonja Balbinot im Doppel. In einer tollen Partie siegten sie knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak des dritten Satzes.

 

Den fünften Sieg im fünften Spiel sicherten sich die Herren 30 I gegen den ESV Wolfenbüttel II. Dorian Niesel, Gerrit Riban, Daniel Gross und Sascha Peter zeigten hier von Beginn an ihr Können und ließen ihren Gegnern keine Chance. Verletzungsbedingt konnten die Gäste anschließend nur zu einem Doppel antreten. Hier hatten Niesel/Peter am Anfang zu kämpfen, nach dem Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak fanden sie aber besser in die Partie und gewannen in zwei Sätzen. Mit diesem 6:0 Erfolg reicht den Herren des TVS am letzten Spieltag bereits ein Unentschieden, um den Aufstieg sicher zu machen. Ein umkämpftes Punktspiel hatten die Herren 60 auswärts beim TSV Herberhausen. Reinhard Jorgowski und Gerd Beckert überzeugten in ihren Einzeln und konnten zwei wichtige Punkte für die Mannschaft sichern. Da die anderen Partien trotz guter Leistungen von Rolf Lagershausen und Werner Binner verloren gingen, mussten die Doppel die Entscheidung herbeiführen. Jorgowski und Herbert Greger zeigten von Beginn an ihre Doppelqualitäten und gingen schnell in Führung. Nachdem ihre Gegner aber im zweiten Satz besser ins Spiel fanden und diesen gewannen, musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier behielt das Förster Duo die Nerven und gewann mit 10:5. Da das zweite Doppel unterlag, gab es am Ende ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden.

 


Sonntag, den 12. Juni 2022

 

Damen 50 und Herren 30 I weiter ungeschlagen

 

 

Am vergangenen Wochenende waren sowohl im Jugend-, als auch im Erwachsenenbereich mehrere Mannschaften des Tennisvereins Sösetal-Förste im Einsatz. Die Juniorinnen U10 unterlagen beim Auswärtsspiel gegen den TC GW Herzberg mit 0:3. Luca Fiebrich unterlag hier trotz guter Leistung denkbar knapp mit 6:7 und 6:7. Die Junioren U 10 traten zu Hause zum Derby gegen den TC RW Osterode an. Jacob Betge spielte hier ein sehr gutes Match und gewann deutlich. Insgesamt musste sich die Mannschaft des TVS aber dennoch mit 1:2 geschlagen geben.

 

Im Erwachsenenbereich mussten die Damen eine deutliche 0:6 Niederlage gegen den Hildesheimer TV hinnehmen. Einzig Jale Kniepen konnte ihrer Gegnerin lange Paroli bieten, unterlag letztlich aber dennoch im Match-Tiebreak. Dagegen konnten die Damen 50 beim SC Salzgitter einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Regina Greger, Annette Fahlbusch und Birgit Zettier siegten nach tollen Leistungen deutlich. Christel Pülm musste in ihrer Partie in den entscheidenden dritten Satz, bewies hier aber Nervenstärke und machte dank dem Sieg im Match-Tiebreak die uneinholbare 4:0 Führung perfekt. Auch in den anschließenden Doppeln ließen Greger/Fahlbusch und Pülm/Carola Rosenthal nichts anbrennen und machten so den 6:0 Erfolg perfekt. Mit diesem Sieg sind die Damen 50 aktuell ungeschlagen Tabellenzweiter und Punktgleich mit dem TC RW Osterode. Den vierten Sieg im vierten Punktspiel sicherten sich die Herren 30 I zu Hause gegen den SV RW Lucklum-Erkerode. Dorian Niesel, Daniel Gross und Sascha Peter überzeugten in ihren Einzeln. Gerade Peter ließ seinem Gegner mit einem 6:0 und 6:0 keine Chance. Gerrit Riban hatte hingegen mehr zu kämpfen, kam nach Satzrückstand und 1:3 im zweiten Satz aber stark zurück und gewann knapp im Match-Tiebreak.

 

So ging es mit einem 4:0 Zwischenstand in die Doppel. Hier knüpften Niesel/Gross und Riban/Peter an die bisherigen Doppelleistungen an, machten so den 6:0 Heimsieg perfekt und bauten ihre Tabellenführung aus. Ein 3:3 Unentschieden erkämpften sich die Herren 30 II gegen den SV GW Elliehausen. Matthias Falk und Jan Oleyniczak zeigten hier starkes Tennis und siegten glatt in zwei Sätzen. Den dritten Punkt sicherten sich Falk und Oleyniczak anschließend gemeinsam im Doppel. Auch ein Sieg wäre möglich gewesen, wenn die Mannschaft des TVS nicht ersatzgeschwächt nur zu dritt angetreten wäre. Äußerst spannend ging es auch bei den Herren 60 zu, die den Hardegser TC zu Gast hatten. Jürgen Herr und Werner Binner starteten stark in ihre Partien, mussten nach gewonnenen ersten Sätzen allerdings in den entscheidenden Match-Tiebreak. Hier kämpften beide bis zum Schluss, mussten sich aber jeweils mit 8:10 geschlagen geben. Da auch die restlichen Einzel verloren gingen und es somit 0:4 stand, blieb in den Doppeln nur Ergebnis-Kosmetik. Dies gelang Herr und Reinhard Jorgowski, die sich in einer spannenden und hochklassigen Partie mit 10:8 im Match-Tiebreak durchsetzten ebenso wie Herbert Greger und Gerd Beckert, die glatt in zwei Sätzen gewannen.

 


Sonntag, den 22.05.2022

 

Guter Spieltag für Mannschaften des TVS - Herren 30 I bauen Tabellenführung aus

 

 

Am dritten Punktspieltag der laufenden Saison waren für den Tennisverein Sösetal-Förste drei Erwachsenenmannschaften im Einsatz. Die Damen trafen in der Verbandsliga auswärts auf den TC GW Gifhorn II. Marie Schubert, Jale Kniepen und Lara Kladnik kamen gut in ihre Partien und setzten ihre Gegnerinnen früh unter Druck. Nachdem alle drei den ersten Satz souverän gewannen, wurden ihre Gegnerinnen aber stärker und konnten jeweils den zweiten Satz für sich gewinnen. So mussten drei Match-Tiebreaks über die ersten Punkte entscheiden. Schubert, Kniepen und Kladnik zeigten hier starke Nerven und gewannen ihre Matches mit 12:10, 10:8 und 10:4. Dank dieser nervenstarken Leistung ging die Mannschaft des TVS mit einer 3:1 Führung in die Doppel. Hier waren es Schubert und Sonja Balbinot, die nach verlorenem erstem Satz stark zurückkamen und sich dank druckvollem Tennis in den Entscheidungssatz retteten. Hier war das Förster Duo erneut nervenstark und gewann mit 10:5. Mit dem vierten gewonnen Match-Tiebreak sicherte man sich so letztlich einen wichtigen 4:2 Auswärtserfolg.

 

Einen umkämpften Tag erlebten auch die Herren 30 I, die als Tabellenführer beim Tabellenzweiten, dem Nikolausberger TC antraten. Daniel Gross bestätigte im Einzel erneut seine starke Form und gewann glatt in zwei Sätzen. Gerrit Riban und Timo Behrens mussten hingegen in ihren Matches hart kämpfen. In Partien mit Höhen und Tiefen musste jeweils der Match-Tiebreak entscheiden. Während Riban hier die Oberhand behielt, musste sich Behrens hauchdünn mit 8:10 geschlagen geben. Somit ging es mit einem 2:2 in die abschließenden Doppel. Hier waren es die Förster Herren, die von Beginn an ihre Doppelqualitäten zeigten. Gross und Riban wurden gegen ein starkes Nikolausberger Doppel gefordert, konnten dank ihrer Konstanz und Routine aber in zwei Sätzen gewinnen. Dorian Niesel und Sascha Peter hatten in ihrem Match keine Schwierigkeiten und gewannen glatt. Insgesamt konnte man sich so über einen wichtigen 4:2 Auswärtssieg und den Ausbau der Tabellenführung freuen. Auch die Herren 30 II traten auswärts an. Beim SG Lenglern mussten sie ersatzgeschwächt zu dritt versuchen, wichtige Punkte einzufahren. Dies gelang gut, da sowohl Mathias Falk, als auch Ingo Marzadek und Christian Fiebrich tolle Leistungen boten und klar in zwei Sätzen siegten. Da auch Marzadek und Fiebrich im Doppel nichts anbrennen ließen und glatt gewannen, konnten die Herren 30 II einen überraschenden 4:2 Auswärtssieg einfahren.

 


Sonntag, den 15.05.2022

 

Endlich wieder Punktspiele! - Herren 30 mit starkem Saisonauftakt

 

 

An den vergangenen beiden Wochenenden fanden die ersten Punktspiele der diesjährigen Sommersaison statt. Sowohl im Erwachsenenbereich, als auch im Jugendbereich waren mehrere Mannschaften für den Tennisverein Sösetal-Förste im Einsatz.

 

Im Jugendbereich waren die U10 Juniorinnen beim Tennisclub Gieboldehausen im Einsatz. Hannah Weitemeyer gewann hier ihre Partie nach drei umkämpften Sätzen mit 10:5 im Match-Tiebreak. Insgesamt unterlagen die Juniorinnen allerdings knapp mit 1:2. Die U10 Junioren waren gleich zwei Mal im Einsatz. Zunächst ging es auswärts gegen den TSC Göttingen. Trotz guter Leistungen musste sich das Team des TVS mit 0:3 geschlagen geben. Beim anschließenden Heimspiel gegen den TC Northeim gab es ebenfalls ein 0:3.

 

Eine klare 0:6 Auswärtsniederlage mussten die Damen des Vereins gegen den Heidberger TC hinnehmen. Einzig Marie Schubert konnte ihrer Gegnerin Paroli bieten. In einem hochklassigen Match musste letztlich der Match-Tiebreak entscheiden. Hier unterlag Schubert knapp mit 7:10. Einen besseren Saisonstart erlebten dagegen die Damen 50. Vor heimischer Kulisse besiegten sie den MTV Seesen mit 4:2. Christel Pülm, Marianne Lagershausen und Annika Kniepen legten dank starker Einzelleistungen den Grundstein für den Heimerfolg. Annette Fahlbusch und Annika Kniepen waren es, die im anschließenden Doppel den Sack zu machten und den wichtigen Punkt zum Gesamtsieg einfuhren. Einen Traumstart in die Saison erwischten die Herren 30 des Vereins. Dorian Niesel, Daniel Gross, Sascha Peter und Jannik Töpperwien ließen ihren Gegnern vom TSV Schapen im Einzel keine Chance. Auch in den Doppeln präsentierten sich die Herren 30 in guter Form. Niesel und Gerrit Riban siegten hier deutlich. Da auch Peter und Töpperwien in drei Sätzen gewannen gab letzten Endes einen klaren 6:0 Heimsieg. Am zweiten Spieltag ging es für die Herren 30 zum SV Eischott. Daniel Gross, Sascha Peter und Mathias Falk überzeugten hier von Beginn an und siegten in zwei Gewinnsätzen. Dorian Niesel musste in einer sehr ansehnlichen Partie über die volle Distanz gehen. Im Match-Tiebreak hatte er das etwas glücklichere Händchen und gewann mit 10:7. Mit dem 4:0 Vorsprung im Rücken spielten Niesel/Peter und Gross/Falk im Doppel frei auf und siegten beide klar. Dank des zweiten 6:0 Erfolges ist die Mannschaft des TVS vorerst klarer Tabellenführer. Die Herren 30 II trafen zu Saisonbeginn auf den TSV Holtensen. Mathias Falk und Ingo Marzadek boten hier starke Einzelleistungen und siegten verdient. Sascha Peter unterlag im Spitzeneinzel trotz toller Leistung knapp im Match-Tiebreak des dritten Satzes.  Somit ging es mit einem 2:2 Unentschieden in die Doppel. Diese sollten sich zu einer wahren Hängepartie entwickeln. Nach gewonnenen ersten Sätzen mussten sowohl Peter/Jan Oleyniczak, als auch Falk/Marzadek in den entscheidenden Match-Tiebreak. Während Peter/Oleyniczak hier mit 10:8 siegreich waren, unterlagen Falk/Marzadek 9:11. Insgesamt gab es so ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden. Einen starken Saisonauftakt erlebten die Herren 60 beim Hahndorfer TC. Rolf Lagershausen, Jürgen Herr, Reinhard Jorgowski und Gerd Beckert überzeugten in ihren Partien von Beginn an und ließen ihren Gegnern keine Chance. Mit einer verdienten 4:0 Führung ging es in die abschließenden Doppel. Hier bewiesen die Herren 60 ihre gewohnte Doppelstärke. Herr/Jorgowski gewannen daher ebenso deutlich wie Herbert Greger/Beckert und machten den 6:0 Auswärtssieg perfekt.